Erlebnisreiche Tage im KiEZ Feuerkuppe

Kurz nach dem Beginn des neuen Schuljahres hieß es für uns, die Schüler der Klasse 8c wieder Koffer packen. Uns standen fünf erlebnisreiche Tage im KiEZ Ferienpark Feuerkuppe bevor. 

Am 26.August starteten wir in Richtung Sondershausen. Im Ferienpark angekommen, hieß es zuerst Bungalows beziehen. Wir erkundeten dann mit Hilfe einer kleinen Ralley das Gelände. Am Nachmittag fand unsere erste Teamaktivität statt: Wir fuhren mit dem Teambike. Alle hatten viel Spaß dabei. 

Am zweiten Tag standen als feste Tagesordnungspunkte das Bogenschießen und der Niedrigseilparcour auf dem Plan. Des Weiteren nutzten wir die Gelegenheit zum Klettern. Auf dem Gelände des KiEZ wurde ein ehemaliger Schornstein zum Kletterturm umgebaut. 4 Mädchen und einem Jungen gelang es den „Gipfel“ zu erklettern. Toll. Da das Thermometer auch an diesem Tag über die 30 Grad- Marke stieg, konnten wir das Schwimmbad, das sich auf dem Gelände befand, nutzen. 

Der Mittwoch hielt einen Ausflug zum Erlebnisbergwerk Sondershausen bereit. Das Bergwerk ist ein stillgelegtes Kalibergwerk. Ein Aufzug brachte uns in eine Tiefe von 700 m. Durch die Gänge des Bergwerks fuhren wir mit offenen Lastwagen und sahen uns die alten Maschinen, einen künstlich angelegten Laugensee, den Konzertsaal und vieles mehr an. 

Der Donnerstag begann mit einer kurzen Wanderung. Das Ziel hieß Sommerrodelbahn. Hier hatten wir nochmals viel Spaß. Den Nachmittag verbrachten wir in der Erlebnis- und Kletterhalle. Es bestand die Möglichkeit zu Klettern, Rollstuhlbasketball zu spielen, auf dem Bullen zu reiten oder an der Aktivitätswand zu spielen. Den letzten gemeinsamen Abend gestalteten wir gemeinsam. Da auf Grund der Waldbrandstufe kein Lagerfeuer möglich war, nutzten wir die bereitgestellte Feuerschale, um unseren Knüppelkuchen herzustellen. Wir saßen lange zusammen, erzählten und spielten.

Die Tage vergingen wie im Fluge und nun hieß es wieder Abschied nehmen. Einen besonderer Dank geht an die Begleiter Herr Greschke, Herr Eichler und unsere Klassenlehrerin Frau Paasch, die uns diese erlebnisreichen Tage ermöglichten.